Dienstag, 27 März 2018 08:49 geschrieben von  FSJ

Fritz Wellmann weiterhin Vorsitzender des TuS Glane

Nahezu 60 Mitglieder des TuS Glane nahmen an der diesjährigen Generalversammlung des TuS Glane im Gasthaus Wiemann-Sander teil. Sie wählten Fritz Wellmann einstimmig erneut für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden ihres Vereins.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es Grußworte einiger Gäste. Der Vorsitzende des Kreissportbundes Hans Wedegärtner betonte, jedes Jahr gerne nach Glane zu fahren, da er im Vorstand des KSB immer berichten kann, „dass die Verantwortlichen dort alles im Griff haben“. Mit den Worten „ich bin 25 Jahre Ehrenvorsitzender des Vereins. Das bedeutet, Fritz Wellmann ist 25 Jahre Vorsitzender des TuS“ überreichte Helmut Buschmeyer seinem überraschten Nachfolgerr ein Geschenk. Der stellvertretende Bürgermeister Bad Iburgs, Hans-Otto Petersmann, lobte die großartige Arbeit der vielen ehrenamtlich engagierten Übungsleiter und Funktionsträger. Jedoch könne er nicht umhin, aufgrund fehlender Liquidität der Stadt Bad Iburg dem Verein für die Zukunft „Einkürzungen bei der Wartung der Sportanlagen“ ankündigen zu müssen.

Dies griffen sowohl der Vorsitzende Fritz Wellmann als auch Schatzmeister Bernd Wellmeyer in ihren Reden direkt auf und kritisierten die Stadt hart, „Die angedrohte Kürzung werde uns kaum treffen, denn jegliche Anträge zu finanzieller Unterstützung, vor allem beim Bau des Sportparks oder zum Beispiel bei der Finanzierung eines neuen Rasenmähers sind abgelehnt worden“ berichtete der Schatzmeister mit sarkastischem Unterton. Der TuS-Vorsitzende warnte eindringlich davor, dass „die LAGA, deren Durchführung vom Verein selbstverständlich aktiv unterstützt werde, am Ende dazu führe, dass der TuS Glane und andere Vereine darunter zu leiden haben“.

Es gab aber auch viel Positives an diesem Abend. So zeigte Fritz Wellmann in seiner Bilderstrecke was im vergangenen Jahr im Verein alles passiert ist, wie zum Beispiel der Bau des Sportparks oder das erste Fußball-Tennis-Turnier des Vereins.

Im Anschluss stellte Schatzmeister Bernd Wellmeyer den Kassenbericht des vergangenen Jahres vor, aus welchem klar wurde, dass die Verbindlichkeiten bedingt durch die baulichen Aktivitäten zwar gestiegen sind, es aber alles im Rahmen liegt und der Verein aufgrund der geschaffenen Vermögenswerte gut dasteht.

Nach den Ehrungen verschiedener Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein und der 1. und 2. Fußballdamen für ihre sportlichen Leistungen, gab es seitens des Vorstandes einen Antrag auf Erhöhung der Mitgliederbeiträge ab 2019, der einstimmig verabschiedet wurde. Auch die Erhebung einer Zusatzgebühr für das Zumbaangebot des Vereins wurde genehmigt.

Nach der Wiederwahl des Vorsitzenden, der zuvor betonte, dass er das Amt nicht mehr in dem zeitlichen Umfang wie zuvor ausführen kann, wurden die weiteren Vorstandmitglieder einstimmig gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Simone Kuschel, Elena Folsche und Maike Grote. „Durch eure Wahl wird die Zahl weiblicher Vorstandmitglieder nicht nur verdoppelt, sondern die Vereinsführung auch erheblich verjüngt“ begrüßte Vorsitzender Fritz Wellmann die künftigen Funktionsträgerinnen.

Vorankündigungen

  • Keine aktuellen Veranstaltungen