Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Gemeinsam in Bewegung

Dienstag, 21 August 2018 16:36

Erneut Baumschaden am Glaner Kunstrasenplatz

„Wann reagiert die Lappwaldbahn endlich?“ fragen sich die Verantwortlichen des TuS Glane, nachdem der Sturm erneut einen Baum am Kunstrasenplatz zu Fall gebracht hat.

Nachdem bereits durch den Frühjahrssturm „Friederike“ ein schwerer Baum auf die Umzäunung am Kunstrasenplatz des TuS Glane gestürzt war, ist jetzt durch den wesentlich schwächeren Sturm wieder ein Baum abgebrochen. Während im Frühjahr mehrere Zaunelemente beschädigt worden sind, ist dieses Mal glücklicherweise kein direkter Schaden entstanden. „Wir haben großes Glück gehabt“ schrieb Fußballabteilungsleiter Franz Buchholz an die Lappwaldbahn, „denn die Windrichtung verhinderte, dass der Baum auf den Trainerunterstand, unter dem eine Mädchenmannschaft Schutz gesucht hatte, gefallen ist. „ Seit Jahren fordern wir die Lappwaldbahn und auch schon den Vorbesitzer der Gleisanlagen, die Teutoburger Waldeisenbahn, auf, die einsturzgefährdeten Bäume zu fällen. Nichts tut sich. Offensichtlich muss es erst zu Personenschäden kommen, bevor die Verantwortlichen reagieren“ kritisiert TuS Vorsitzender Fritz Wellmann die Lappwaldbahn als Betreiber der Gleisanlagen entlang des Glaner Kunstrasenplatzes.