Mittwoch, 24 Mai 2017 15:01 geschrieben von  Melanie Flechsig

Glaner Damen feiern nach dem Double 2015/16 den Durchmarsch in die Landesliga!

Am 13. Mai 2016 feierte die erste Damenmannschaft des TuS Glane das Double aus Meisterschaft und Pokal in Bohmte. Die Meisterschaft war bereits drei Spieltage vor Saisonende unter Dach und Fach, ehe es gegen Bohmte in einem packenden Finale (2:3) um den zweiten Titel der Saison ging.

Fast auf den Tag genau feierten die Glanerinnen am vergangenen Wochenende die erneute Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga!

Die Erfolgsmannschaft um Trainer Thomas Niebusch blieb nach dem Double auch für die Bezirksliga weitestgehend zusammen. Durch den engen Austausch mit der zweiten Damen und punktuellen Verstärkungen auf wenigen Positionen wurde der Grundstein für die herausragende Mannschaftsleistung gelegt. Die Glanerinnen starteten mit drei Siegen und einer Niederlage in die Saison und konnten sich bereits früh in dem anvisierten oberen Tabellendrittel festsetzen. Im Herbst gab es kleinere Rückschläge und die erste und einzige Heimniederlage für den TuS. Der direkte Titelkonkurrent Spelle-Venhaus bezwang die Glanerinnen mit 1:3. Erst im November fand der TuS zurück auf die Erfolgsspur – und dann richtig: Vom 05. November 2016 bis zum 22. April 2017 hat der Aufsteiger eine beachtliche Siegesserie von 12 Spielen in Folge hingelegt. Unter anderem auch einen 2:3 Erfolg in Spelle-Venhaus (19.03.2017) und dem damit verbundenen Wechsel an der Tabellenspitze. In den entscheidenden Monaten April und Mai hatten die Glanerinnen das nötige Glück auf ihrer Seite und die Sensation vom Durchmarsch deutete sich an. Dennoch bewahrten die Spielerinnen und das Umfeld die nötige Ruhe und Gelassenheit eines Aufsteigers. Die für die junge Mannschaft außergewöhnliche Bereitschaft, enorm viel Zeit neben Schule, Ausbildung und Studium in den Sport zu investieren, hat sich ausgezahlt. Die liegengelassenen Punkte gegen Holzhausen (0:0) und Nordhorn (0:0) in der absoluten Schlussphase der Saison haben die Glanerinnen nicht verunsichert und zur optimalen Ausgangslage am letzten Spieltag Zuhause gegen die SG Hollenstede/Schwagstorf geführt. In der Rückrunde haben die Glanerinnen sensationelle 32 von 36 möglichen Punkten geholt und benötigten lediglich einen Punkt für die Meisterschaft. Mit dem 3:0 Erfolg vor den zahlreich erschienenen Fans auf eigenem Rasen haben die Glanerinnen den Traum vom Durchmarsch in die Landesliga verwirklicht.

Der TuS stellt traditionell die beste Abwehr der Liga und hat lediglich 21 Gegentore kassiert. Die weiße Weste sichern sich mit 12 Spielen ohne Gegentor ebenfalls die Glanerinnen. Zudem haben 12 verschiedene Torschützen 63 Tore in der Saison erzielt, sodass der TuS Glane den zweitbesten Angriff der Liga stellt.

Für die kommende Saison in der Landesliga sind die Weichen bereits gestellt. Der Kader wird zusammenbleiben und sich nur punktuell verstärken. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben in einer neuen Liga und sind davon überzeugt, dass wir uns auch in der Landesliga in der oberen Tabellenhälfte etablieren können.

©Elena Folsche

 

                          DSC 0092

           

                          DSC 0095

Vorankündigungen

  • Keine aktuellen Veranstaltungen